GERSTHOFER STEIN

Flatzhaus

Das Ecolutionlab liegt in der Buckligen Welt, 100 km südlich von Wien in einer malerischen Landschaft. Es besteht aus 2 Baukörpern die durch eine Pergola verbunden sind. Der erste Teil, ein zweigeschossiges Glashaus, bietet genug Platz für Gewächse aller Art, sogar subtropische Baumfarne.

Haus für

Landschaftskünstler

Im zweiten Teil, dem Labor, wird experimentiert und geforscht. Das auf den schönsten Blick ausgerichtete Labor besticht durch seine Glasfassade mit schwarz verkohlter Holzfassade. Die Fassade springt hervor und beschattet die Glasflächen.

Bei dem Projekt Flatzarchitects haben wir uns für einen besonders anpassungsfähigen -...... Stein entschieden. Neben der Terrasse und der Verkleidung im Außenbereich wurde auch die Wohn und Essfläche mit dem von ----- stammenden -----Stein verlegt. Der Übergang von innen nach außen ist nadellos und verleiht dem Objekt eine außerordentliche Ruhe.

„DAS HAT WAS“

Hier auf der Weide kommen Kühe zusammen und genießen den Ausblick nicht nur an der Natur, denn das gemauerte Designerhaus hat auch viel zu bieten….

Der Projektname „Ecolutionlab“ setzt sich aus den Begriffen Ökologie und Labor zusammen. Pieter Bruegels Bild „der Winter“ diente als Inspirationsquelle. Arbeiten mit der Natur findet in diesem Projekt den geeigneten architektonischen Rahmen. Ökologisch bauen heißt, mit möglichst geringem technischen Aufwand ein ökologisch nachhaltiges Gebäude zu planen. Im Winter werden die solaren Einstrahlungsgewinne direkt in der Bodenplatte gespeichert und auf Niedertemperaturniveau verteilt. In Sichtweite befindet sich das Nahwärmekraftwerk, es liefert Wärme aus der Kombination Holz-, Solar- und Windenergie. Die verwendeten Materialien wurden in Hinblick auf ihren Primärenergiebedarf ausgewählt- Holz, Glas, Travertin und Sichtbeton. (Text: Architekt, bearbeitet)